Die ‘Senior Open Championship’ – oder einfach ‘The Senior Open’ – ist ein Profi-Golf-Turnier für Herren über 50 Jahre, das vom Royal and Ancient Golf Club of St Andrews jährlich organisiert wird.

Um etwas von dem Glanz dieses hochkarätigen Events in die bescheidenen Golfhütten des GC Urloffen zu lenken, nahm die Seniorenabteilung für das auch bei uns jedes Jahr ausgetragene ‘Turnier für Seniorinnen und Senioren’ eine Anleihe bei dem international eingeführten Namen.

Und das mit Erfolg: Nicht nur Senioren vom GC Urloffen, sondern auch einige Golfer aus den Clubs Baden-Baden, Ortenau, Lohersand und Maria Bildhausen konnte Seniors Captain Günther Gallwitz, der wieder die Regie führte, für das heutige vorgabewirksame Einzel-Zählspiel nach Stableford begrüßen.

Im Gegensatz zu Bernhard Langer, der sich den Turniersieg der Senior Open 2019 letzten Monat unter erschwerten Wetterverhältnissen bei Regen erkämpfen musste, konnten die in Urloffen angetretenen Senioren bei nahezu besten meteorologischen Bedingungen aufspielen. (Vielleicht hatte Petrus ja ein Einsehen, da heute Mariä Himmelfahrt im Kalender steht).

Wohl mit aus diesem Grund und weil auch das Rough es gerade noch zulässt, fast alle Bälle abseits der Fairways zu finden, wurden zum Teil hervorragende Ergebnisse erzielt.

Zur Stärkung der Teilnehmer ließ Rainer Hartmann während der Runde und vor allem nach Abschluss derselben im Halfwayhouse jedem ein (oder zwei oder …) Gläschen HeXecco-Perlwein (Rosé und Blanc) servieren, was allgemein freudig aufgenommen wurde und die teilweise ermatteten Lebensgeister wieder erweckte.

Sehr angenehm ist bei Turnieren, die im Kanonenstartmodus ausgetragen werden, dass im Anschluss für niemanden eine Wartezeit entsteht und die hungrigen Golfer schnell zum Turnierfestmahl schreiten können. Zio Toni verwöhnte uns wieder mit einem fein komponierten Dreigangmenü, das durchweg nur gelobt wurde.

Unser ASK Mitglied Ernst Rentschler hatte sich erfreulicherweise bereit erklärt, für die Siegerehrung die Siegprämien zu stiften, so dass Seniors Captain Günther Gallwitz jedem der nachbenannten Gewinner neben den Lobesworten für das gute Spiel auch einen besonderen Wein oder Crémant aus ausgesuchten Lagen der Villa Heynburg übergeben konnte:

Bruttosieger:
Natalia Schumacher, GC Baden-Baden, 18 Bruttopunkte
Günter Mühlon, 33 Bruttopunkte

Nettosieger Klasse A – Hcp bis 20,3:
1. Edgar Deichelbohrer, 34 Nettopunkte
2. Rüdiger Hackel, 33 Nettopunkte
3. Egon Stockinger, 32 Nettopunkte

Nettosieger Klasse B – Hcp ab 20,4:
1. Bernhard Hartmann, GC Lohersand, 40 Nettopunkte
2. Wilma Reimer, 38 Nettopunkte
3. Hermann Lengert, 37 Nettopunkte

Sonderpreise:
Nearest to the Pin: Silvia Kaufmann, 1,09 m und Rainer Münter, 2,20 m
Longest Drive: Sabine Hessemann, 140 m und Klaus Vetter, 184 m

Zur Freude der Anwesenden stifteten die beiden Sponsoren noch ein paar Flaschen Wein der Villa Heynburg und zweimal je ein Kilo röstfrischer Kaffeebohnen, die unter den Nichtplatzierten verlost wurden, so dass es noch einige überrascht-freudige Gesichter gab.

Gratulation an die Sieger und glücklichen Gewinner !

Vielen Dank an alle Gäste für Ihr Kommen und ein herzliches Dankeschön an Ernst Rentschler für sein Engagement zur Stellung der Turnierpreise und an Rainer Hartmann für die prickelnde Halfwayhouseerfrischung sowie an den Organisator des Ganzen, Seniors Captain Günther Gallwitz !
Und besonderer Dank gebührt Hannelore Hartmann, die freundliche Betreuerin vom Halfwayhouse, die zusammen mit unserem Seniors Captain über Stunden die Spieler dort mit Kaffee, Kuchen und Getränken versorgte.

Georg de Frênes