Vorgabewirksames Turnier Willi Wurth, Obst und Spargelhof

5 Körbchen herrlich bestückt mit 1 kg frischem Spargel und leuchtend roten Erdbeeren, dazu Gutscheine und 2 Gläser beschwipste Kirschen. 32 Damen gingen voller Freude und Spannung auf ein gelungenes Spiel an Tee 1.

Da die Wetteraussichten gewittrig waren, stellte uns Peter den Longest Drive Abschlag an die 5 und den Nearest to the Pin an die 8.

Endlich das erste vorgabewirksame Turnier der Saison !!!! Aber leider mussten wir nach 2 Stunden wegen eines Gewitters abbrechen. Voller Hoffnung , dass das Gewitter schnell vorbeizieht, saßen wir in Erwartung auf unserer Terrasse und warteten und warteten.

Da die meisten Golferinnen bis dato gute bis verdammt gute Ergebnisse erspielt hatten, wollte man unbedingt weiterspielen. Aber der Wettergott machte nicht mit , schade…….

Somit trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen mit anschließender Verlosung. Unsere Stimmung war trotz des ergebnislosen Spieltages fröhlich, und einige Damen durften mit Spargel , Erdbeeren usw. nach Hause gehen.

Zu erwähnen sind unsere 3 Birdie-Damen :

  • Veneranda Jost auf der 1
  • Sabine Hessemann auf der 8
  • und Renée Hauser auf der 11

(Gabriele Münter )

Was für ein wunderschöner Golftag: Sonne, 27 Grad und Windstille – besser geht es kaum :)

Es wurde Texas Scramble gespielt. Dieser Spielmodus trug sicherlich dazu bei, dass 40 Damen an den Start gegangen sind. Zum Teil bereits mit unseren neuen pinkfarbenen T-Shirts ausgestattet. Aus dieser Spielform resultierten sehenswerte Netto-Ergebnisse, welche natürlich gute Laune verbreiteten.

Das Netto-Sieger-Team wird an Finest Moments weitergereicht. Darüber hinaus erhielt jede Teilnehmerin ein nützliches Giveaway in Form von 3 Golfbällen.

Ein herzliches Dankeschön an “Peter Hahn”!

Sieger:

Brutto

  1. Platz: Elke Hackel / Franka Schilli-Thiess mit 30 Brutto-Punkten

Netto

  1. Platz: Jasmina Almansa / Lieselotte Gutenkunst mit 50 Netto-Punkten
  2. Platz: Magali Geißler / Gabriele Fröhlich mit 49 Netto-Punkten
  3. Platz: Shelly Oldach / Annegret Götz mit 47 Netto-Punkten

(Jasmina Almansa)

Frühjahrsausflug 03.05. bis 06.05.2017

Gerade erst von der Mitgliederversammlung zum neuen Seniorscaptain erkoren, führte Günther Gallwitz bereits sechs Tage später eine 18-köpfige Schar unternehmungslustiger ASKler zum fröhlichen Golfen ins hessische Land, wofür Reisemarschall Rainer Hartmann mit der Wahl des Golfresorts ‘Hotel absolute Hof Gräbenbruch’ in der Schöfferstadt Gernsheim eine sehr gute Wahl getroffen hatte. Ein tolles, modernes Vier-Sterne-Hotel mit schönen Zimmern und ausgezeichneter Küche. Jederzeit weiterzuempfehlen.

Günther hatte sich bei der Terminierung des Ausflugs sicherlich davon inspirieren lassen, dass dem dritten Mai weltweit die Widmung ‘Internationaler Tag der Sonne’ verliehen worden ist. Und so kam es dann auch, dass Petrus uns auf den gespielten 72 Löchern lediglich nur einmal auf den letzten neun Bahnen ab und zu zum Aufspannen des Schirmes animierte – im übrigen herrschten beste Golfbedingungen.

Den Auftakt zum Einspielen bildete der Platz Biblis-Wattenheim mit den Coursen ‘California Dream’ und ‘Crocodil Dundee’ mit manch versteckten Hindernissen, die der Ortsfremde erst erkannte, als er seinen Ball darin finden durfte.

Eine Steigerung der golferischen Herausforderung bot am nächsten Tag ‘Bachgrund Nessie’ in Worfelden-Büttelborn. Einige Teilnehmer sprachen sich dafür aus, diesen anspruchsvollen und sehr abwechslungsreichen Platz unbedingt noch einmal zu besuchen. Egon Gims gelang dort ein besonderes ‘Birdie’, in dem er eine der zahlreichen Gänse unsanft (aber ohne Folgen für Vogel und Egon) zum Mitspielen einbezog.

Zum Ausklang des Ausflugs spielten wir dann am dritten und vierten Tag die Gernsheimer Course ‘Parklandplatz’ und ‘Diplomatenplatz’. Neben Enten und Gänsen begleiten den Golfer dort zahlreiche Feldhasen (und/oder Wildkaninchen), die keinerlei Scheu zeigen, da Golfer offensichtlich keine Gefahr darstellen (sie hatten wohl Egon noch nicht kennengelernt).

Zusammenfassend darf der Chronist konstatieren, dass es ein wunderschöner, harmonischer ASK-Ausflug war, der jeden der Teilnehmer begeisterte. Einen großen Dank dafür nicht nur den bereits erwähnten Günther Gallwitz und Rainer Hartmann (der für das ‘betreute Golfen’ kurz vor Abfahrt sogar noch Tipps für den Gebrauch des Navigationsgeräts mailte), sondern auch an Dieter Grießhaber und Friedhelm Königs: Die beiden hatten die Aufgabe übernommen, die 18 Teilnehmer jeweils auf fünf Flights pro Tag zu verteilen. Wenn man sich vor Augen hält, dass es hierfür viele Millionen Möglichkeiten gibt, wächst noch die Bewunderung darüber, wie souverän das von Dieter und Friedhelm gehandhabt wurde, die jeweils als besonderen Service zum Abendessen jedem Spieler eine schriftliche Startliste mit der Angabe des zu spielenden Platzes, der Flightzusammensetzung und der Teetime aushändigten.

Lothar Nadler konnte deshalb beim Abschlussabendessen höchst berechtigt unserem Seniorscaptain und seiner Mannschaft ein großes Lob für die gute Organisation und allen Teilnehmern für die durchgehend gute Laune zollen.

Ein gelungener Ausflug, der allen Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben wird!

Georg de Frênes

Tage zuvor war Regen angesagt! – Großes Fragezeichen, ob wir überhaupt nach Gutach fahren können. Aber dann war am Dienstag ideales Wetter zum Golfen. 12 Damen trafen überpünktlich in Gutach beim Golfclub Gütermann ein. Die Zeit reichte bei Sonnenschein zu einer gemütlichen Tasse Kaffee auf der Terrasse. Christel loste die Flights aus und dann ging es los. Ein wunderschöner Platz ! !

Jede Spielerin bemühte sich natürlich um ein perfektes Spiel, aber wie das so ist beim Golfen, der Ball landet nicht immer dort, wo man ihn haben will. Die Greens waren so verdammt schnell, dass man den Putter nur leicht antippen musste (ganz anders als bei unseren Greens). Das brauchte alles seine Zeit. Aber der spielerische Ehrgeiz war ungebrochen und man versuchte sein Können umzusetzen.

Nach dem Spiel saßen wir noch fröhlich bei einem Drink in der Abendsonne, aber zum Essen gingen wir dann in den Clubraum und genossen Spargel in verschieden Variationen.

Es hat sich wieder einmal gelohnt auf einem anderen Platz zu spielen, denn das Fazit war ein schöner, gelungener Tag.

(Gabriele Münter)

9 Loch Turnier 11.Mai.2017

Liebe ASKler,

die neue Turnierform ein nicht vorgabewirksames und ein vorgabewirksames 9-Loch-Golfturnier parallel auszutragen, hat sich zum zweiten Mal bewährt. Während bei der Premiere fast gleichviele an den beiden Turnierformen teilnahmen, waren es diesmal 25 Mutige, die das vorgabewirksame Turnier vorgezogen haben und nur 13 bei dem reinen Spassturnier. Aber alle hatten gleichermaßen viel Freude am Spiel und dem schönen Wetter, das auch noch zu einem längeren Aufenthalt auf der neu gestalteten Clubterrasse einlud. Und hier die Gewinner im Einzelnen:

Brutto Damen:

Christel Helms (5 Bruttopunkte)

Brutto Herren:

Wolfgang Furler (10)

Netto: vorgabewirksames Turnier:

1. Ulla Fuchs (21 Nettopunkte)

2. Horst Oldach (20)

3. Wolfgang Furler (18)

4. Dr. Reinhold Horsch (18)

5. Wilma Reimer (18)

Netto: nichtvorgabewirksames Turnier:

1. Gabi Furler (23 Nettopunkten)

2. Annegret Götz (17)

3. Brigitte Boschert (17)

Der Sponsor diese Turnieres war die Firma „phocus“ aus Achern, der wir für die überlassenen Preis sehr herzlich danken.

Der ASK gratuliert und freut sich auf eine rege Teilnahme beim nächsten Turnier.

Klaus-Peter Jäckel

Wettspielart: Stableford über 9 Löcher – wahlweise vorgabewirksam / nicht vorgabewirksam

Termin: 11. Mai 2017

Startzeit: ab 10.00 Uhr Tee 1

Teilnahme: ASK-Mitglieder

Abschlag: Damen rot / Herren gelb

Spielbedingungen: Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln des DGV

Teilnehmerzahl: max. 72 Teilnehmer – soweit notwendig Warteliste

Meldebeginn: Meldebeginn ab 27.04.2017

Meldeschluss: 10.05.2017 10.00 Uhr

Nenngeld: 5,00 €

Preise:

  • Brutto (Damen und Herren) nur vorgabewirksam
  • Netto (2 oder 3 Klassen)
  • Nearest to the Pin (Damen und Herren) Tee 8
  • Longest Drive (Damen und Herren) Tee 5

Preisvergabe nur an anwesende Teilnehmer

Sponsor: Firma „phocus“ Wir leben mit Bildern

Spielleitung: Vincent Kraus, Susan Moorcraft, Günther Gallwitz

Spielende: Das Wettspiel ist beendet mit Abschluss der Siegerehrung, bzw. mit Veröffentlichung der Ergebnisse.

Die Turnierleitung behält sich das Recht auf Änderungen vor