Da liefen wir doch noch kürzlich bei 30° schwitzend über den Platz, und `schwupps´ ist der Herbst da und die Saison zu Ende.
Beim heutigen Abgolfen wurde ein `Blind Hole´ gespielt was immer wieder für Überraschungen sorgt.
Da der Computer bei dem Spiel willkürlich 9 der 18 Löcher auswählt, waren einige Damen sichtlich enttäuscht, dass ihre gut gespielten Löcher nicht in die Wertung kamen, andere waren
überrascht auf der Siegerliste ganz oben zu stehen, weil genau ihre gut gespielten Löcher vom Computer ausgewählt wurden. Andrea Krause gehörte zu den Glücklichen. Abgesehen vom Logest Drive und dem Nearest
to the Pin hat sie auch noch die Bruttowertung mit 13 Punkte auf 9 Löcher gewonnen. Gratulation Andrea!

Im Vordergrund stand heute aber ein ganz anderes Thema. Unsere allseits geschätzte Ladies Captain Gabi Münter hat, nach fünf Jahren erfolgreicher Tätigkeit, ihr Amt abgegeben. Schade natürlich,aber auch verständlich.

Immerhin gab es in dieser Zeit über 130 Spiele, die zu organisieren waren, und Gabi hat den Job einfach toll gemacht. Abgesehen von den technischen Aufgaben, die dieser Job mit sich bringt, und die Gabi
bravurös gemeistert hat, war aber ein ganz anderer Punkt das Rezept  ihres Erfolgs, wie Gabi Sewing bei der Abschiedsrede erwähnt hat: das war ihre immer währende Freundlichkeit, ihre natürliche Liebenswürdigkeit und ihr ganz persönlicher Charme, mit dem sie uns
immer wieder verzaubert hat. Von der ganzen Truppe gab es ´standing ovations´ aller Damen und bei der einen oder anderen eine kleine Träne der Rührung im Augenwinkel. Ein Moment der unter die Haut ging!
Liebe Gabi, wir danken Dir für alles und werden Dir das nie vergessen.

Und last but not least: zur neuen Ladies Captain wurde Gabi Sewing gewählt.

scheidende und neu amtierende Ladies Captain:               Gabriele Müner und Gabriele Sewing (v.l.)

Bericht
Gabi Sewing

Der Herbst ist ein zweiter Frühling
wo jedes Blatt zur Blüte wird. (Albert Camus)

Es war ein Herbsttag mit einer durchwachsenen Wetterprognose. Trotzdem kamen 19 gut gelaunte Damen zum vorletzten Spiel dieser Saison mit der allgemeinen Zuversicht, dass sich ihnen die Herbstsonne zeigt und sie vom angesagten Regen weitgehend verschont bleiben.
So kam es dann auch. Die Damen waren zeitlich gut unterwegs und bis auf die 2 letzten Flights, die vom einsetzenden Regen noch ein paar Tropfen abbekamen, alle trocken ins Clubhaus zurückgekehrt. Also waren schon fast alle Wünsche erfüllt. Wozu der gemütliche Abend im Club-Restaurant von Toni mit gutem Essen und angeregten Gesprächen nicht unerheblich beitrug.
Die Siegerinnen des Spiels (18 Loch Stableford) freuten sich über die Erfolge und die herbstgerechten Preise der „Physiotherapie Hohmann“:

Brutto: Monika Adam 19 Brutto
Netto: 1. Susanne Wolf 33 Netto
2. Betteridge Ulrike 32 Netto
3.Edeltraut Mühlon 32 Netto
Nearest to the Pin: Heike Buchert 3,90m
Longest Drive: Heike Buchert 135m

Monika Adam

Die Tage werden wieder kürzer und die Luft ein wenig kühler.
Die Blätter färben sich langsam bunt und der Herbst hält Einzug!

Zum viertletzten Turnier in dieser Saison hat uns die Parfümerie Weber am 17.09.2019 die Preise gesponsert. Es haben sich 23 Damen angemeldet. Fünf Frauen spielten vorgabewirksam und wollten nochmals die Chance nutzen und ihr Handicap verbessern. Dies ist nur Gisela Wagner gelungen mit beachtlichen 39 Nettopunkten. „Herzlichen Glückwunsch“. Das Wetter war anfangs kühl und windig, dann zeigte sich Sonne und es wurde immer wärmer.

Gabi Sewing hat die Siegerehrung übernommen.
Freuen konnten sich über ihre Erfolge

1. Brutto Heike Buchert

1. Netto A Barbara Meier
2. Netto A Ulrike Betteridge
3. Netto A Elisabeth Ryschka

1. Netto B Gisela Wagner
2. Netto B Austria Kühr
3. Netto B Margit Ströh-Dold

Den Longest Drive gewann Andrea Krause und Nearest to the pin ging an Ulrike Betteridge.

Beim gemütlichen Abendessen konnte man noch so manche zufriedene Stimme hören “Ach, was war dies wieder ein schöner Golftag“

Heike Buchert

Es gibt schöne Golftage, es gibt sehr schöne Golftage und es gibt
grandiose Golftage…. Und so einen hatten wir beim Tagesausflug nach GC Hofgut Scheibenhardt e.V. am Dienstag, den 10.9.2019.

13 Damen sind in 4 Flights bei 24° und blauem Himmel gestartet. Sonne
pur den ganzen Tag, und die schien auch noch anschließend auf die
wunderschönen Terrasse des Clubs, auf der wir unser Abendessen
einnahmen. Dazu ein paar Hugos, Aperols und zum Absacker ein Ramazotti,
machten diesen Tag zu einem perfekten Golftag den alle in vollen Zügen
genossen.

Gabi Sewing

21 Damen haben bei idealem Golfwetter ein vorgabewirksames Turnier, gesponsert von “Das Atelier” in Achern, gespielt. Gutscheine für auserlesene Liköre, köstliche Essige und Öle, wertvolle Gourmet-Kaffees und süße Köstlichkeiten gab es dann auch für die Gewinner.
Herzlichen Dank an den Sponsor!

Gabi Münter ist derzeit im wohlverdienten Urlaub, daher hat Gabi Sewing die angenehme Aufgabe übernommen, Ingrid Volkenand zur Senioren-Clubmeisterin 2019 zu gratulieren. Großer Applaus natürlich von allen Damen!

Beim Damen-CUP-Turnier wurde in den vergangenen Jahren traditionell ein “Wanderpokal”, was ein Silberteller mit Namensgravur war, ausgespielt. Der Teller ist jetzt voll, kein Name hat mehr Platz. Aber ein neuer Pokal wurde von Edeltraud Mühlon gespendet, und der geht für ein Jahr an die Bruttosiegerin. Zu sehen auf den Fotos des Tages.

Die Gewinner des Tages waren:
1. Brutto – Gabi Sewing mit 23 Brutto
1. Netto Klasse A – Sabine Hessemann mit 37 Netto
1. Netto Klasse B – Jasmina Almansa mit 39 Netto
1. Netto Klasse C – Jaqueline Bock mit 39 Netto.

Longest Drive mit 143 Meter – Susanne Wolf
Nearest to the Pin mit 3,96 m – Liselotte Gutekunst.

Alle Gewinnern “Herzlichen Glückwunsch”

Bericht: Gabi Sewing

Just Play for HCP

Trotz sommerlichen Temperaturen von 33 Grad haben sich 17 Damen

zu dem vorgabewirksamen Golf -Turnier angemeldet .

Das Motto dabei ist: Einfach ein HCP relevantes Turnier zu spielen.

Auf der Driving Ranch hat man sich kaum eingeschlagen , ALLEN war es zu heiß.

Ein kühles Getränk auf der Terrasse war viel schöner !!!

Aber ab 13:30 Uhr ging es auf die Runde mit kühlen Getränken und Sonnenschirme,

jeder versuchte natürlich seinen Schwung zu schlagen oder zu finden.

Eine Siegerehrung gab es nicht, die Auswertung kam heute auf die Homepage.

Einige Damen gingen direkt nach Hause, aber die Mehrzahl hat wie immer gemütlich
zusammen gesessen und geplaudert. .

Es war mal eine andere Art des Ladies Day`s und da ich einige Golferinnen nicht
gesprochen und gesehen habe, möchte ich mich bei den Damen für ihre Teilnahme bedanken.

Spielergebnisse :
Brutto :

Ingrid Volkenand 15 Punkte
Gabriele Münter 15 Punkte
Springmann Helga 14 Punkte

Netto:

Münter Gabriele 37 Punkte
Geißler Magali 36 Punkte
Beck Veronique 36 Punkte

 

Gabriele Münter

Vor 100 Jahren trat das Frauenwahlrecht in Deutschland in Kraft.
In dieser Zeit unvorstellbar, dass sich Damen aus verschiedenen Clubs ohne männliche Begleitung nachmittags zu einem Golfturnier treffen durften.
Ganz anders war es bei unserem LADIES OPEN GOLFTURNIER 2019 .
96 Damen aus 8 verschiedenen Golfclubs und des GCU kamen trotz bedecktem Himmel und voraus gesagtem Regen voller Freude und Elan mit Gepäck an. Natürlich ist es, wie schon die Jahre zuvor ein besonderes Turnier zu dem die Golferinnen auf unserem überaus gepflegten Platz ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Während der Golfrunde hat uns Margit mit einer exquisiten Rundenverpflegung , Köstlichkeiten von den Golf -Ladies des GCU verwöhnt, und die Einladung von Edgar Feger und Lieselotte Gutenkunst am Abend zu einem Aperitif und 3 Gang Menü mit erlesenem Rose`Wein vom Weingut Andreas Männle, Durbach, haben wir in vollen Zügen genossen.
Wie schon beschrieben: 96 Damen an der Zahl marschierten um 13:00 Uhr ausgerüstet mit ihren Trollys , Schläger, Regenjacken , Schirm und Mützen auf die eingeteilten Fairways…. Mit dem Kanonenstart waren alle Abschläge
(6 Abschläge doppelt) belegt und der 1. Ball sollte möglichst weit auf dem Fairway landen. Puh, wenn es gelang !!!!
So sollte es weiter gehen, aber es setzte der Landregen bis zum bitteren Ende ein, aber Frauen kennen kein resignieren, weiter geht’s…. Rainer Münter konnte Fotos mit tollsten Schlägen und Situationen festhalten, die wir auf unserer Homepage anschauen können.
Wir spielten in 3 Klassen, davon konnten sich 7 Damen von ihrem HCP runterspielen mit beachtlichen Ergebnissen. Dazu herzlichen Glückwunsch!!
Nach dem köstlichen Essen folgte die Siegerehrung und Verlosung einer kleinen Tombola, mit dem Hauptpreis von Edgar Feger Bau in Form eines Schmuckstückes aus der Goldschmiede Busam, in Oberkirch.
Die glückliche Gewinnerin dieser schönen Halskette war Gerti Lehmann.
Wir können mit Stolz sagen, dass dieses Turnier sich einen Namen über die Grenzen hinaus gemacht hat, der sportliche und gesellige Teil war beeindruckend und man wünscht sich solche Tage auch für die kommende Zeit.

1 Brutto: Krause Andrea GCU mit 26 Punkten

Klasse A HCP bis 18.0
1.Netto: Kahlser Doris GC Baden Baden mit 40 Punkten
2.Netto: Hessemann Sabine GCU mit 37 Punkten
3.Netto: Horn Reinhilde GC Ortenau mit 36 Punkten

Klasse B HCP 18.1 – 25.6
1.Netto : Karch Maren GCU mit 42 Punkten
2.Netto: Seiler Valeria GC Baden Baden mit 40 Punkten
3.Netto: Törköly Jasmina GC Birkenhof mit 39 Punkten

Klasse C HCP 25.7———
1.Netto: Armbruster Regina GCU mit 40 Punkten
2.Netto: Granhold Pia GCG mit 39 Punkten
3.Netto: Fehrenbach Susanne GCBirkenhof mit 36 Punkten

Nearest to the Pin : Renee Hauser 2.18 m
Longest Drive : Knuth Christiane 176 m

Gabriele Münter

Bei idealen Wetterbedingungen wurde das 3 Schläger Turnier ausgetragen. Bewaffnet mit drei Schläger, nach persönlicher Auswahl, plus Putter gingen 25 Damen in den Kampf! Nein, natürlich sind wir alle freiwillig da und haben viel Spaß bei diesem Freizeitsport, der uns begeistert. Und doch war heute alles anders als sonst, denn mit nur 3 Schläger zu spielen ist eine Herausforderung, man musste oft improvisieren und ob man die richtig Schläger dabei hatte oder nicht zeigt sich erst nach dem Spiel. Trotz alledem wurden tolle Ergebnisse gespielt.
Frau Inge Reuter vom gleichnamigen Dessous Geschäft aus Offenburg war unser Sponsor und hatte tolle Preise gestiftet. Frau Reuter führte am Abend die Siegerehrung persönlich mit unserer liebenswerten Ladies Captain Gabriele Münter durch, als DANK überreichte ihr Gabi einen wunderschönen Blumenstrauß.
Die Siegerinnen des Tages waren:
1. Brutto: Sabine Hessemann 18 Punkte
1. Netto: Helga Springmann 37 Punkte
2. Netto: Astrid Rinschler 32 Punkte
3. Netto: Waldi Kohler 31 Punkte
Longest Drive: Monika Adam mit 129 m
Nearest to the Pin: -/-
Da es kein Nearest to the Pin gab, wurde Liselotte Gutenkunst mit 30 Netto Punkten der Preis überreicht.
Die Erste Netto Siegerin vom letzten Jahr, Ulrike Betteridge überreichte an Helga Springmann den Wanderpokal welcher mit leckeren Pralinen gefüllt war und an alle Damen verteilt wurden.
DANKE Ulrike, du hast eine gute Auswahl getroffen sie waren lecker.

Helga Springmann

Schon vor 93 Jahren war der 6. August in sportlicher Hinsicht ein Tag weiblicher Höchstleistung: Die US-Amerikanerin Gertrude Ederle durchschwamm an diesem Tag als erste Frau den Ärmelkanal in 14 Stunden und 39 Minuten. Zum Glück braucht man für eine Golfrunde etwa zehn Stunden weniger, kann sich dabei nett unterhalten und setzt sich auch nicht der Gefahr aus, pitschnass und unterkühlt zurück ins Clubhaus zu kommen. Zumindest nicht an so einem sommerlichen Tag mit etwa 32 Grad im Schatten. Die 29 Damen, die an diesem Dienstag auf die Runde gingen, waren deshalb bestimmt froh darüber, das ab und an ein leichter Wind kühlend über die erhitzte Haut strich. 9 von ihnen spielten nicht vorgabewirksam, 18 hatten sich entschlossen den Versuch zu wagen, ihr Handicap im besten Fall zu verbessern – was vier Spielerinnen tatsächlich auch gelang. Über das von Bad Peterstaler gestiftete Mineralwasser für die erfolgreichsten Teilnehmerinnen durften sich folgende Damen freuen:

Vorgabewirksam:

1. Brutto: Ingrid Volkenand mit 22 Punkten

1. Netto: Ulrike Betteridge mit 37 Punkten
2. Netto: Maria Griesbaum mit 37 Punkten
3. Netto: Susanne Wolf mit 37 Punkten

Nicht vorgabewirksam

1. Brutto: Monika Adam mit 14 Punkten

1. Netto: Jacqueline Bock mit 36 Punkten
2. Netto: Shelley Oldach mit 34 Punkten
3. Netto: Annegret Götz mit 30 Punkten

Nearest-to-the-Pin: Sabine Hessemann mit 3,64 Metern

Longest Drive: Ulrike Betteridge mit 143 Metern

Ingrid Volkenand

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das war die alles dominierende Farbe des Gourmet-Tunieres „ Ladies in weiß“
welches am Dienstag, den 23 Juli in unserem Golfclub Urloffen gespielt wurde.

Alle Damen starteten im sportlich weißen Dress zur Golfrunde, die auf Grund
der Hitze auf 9 Löcher reduziert wurde.
Auch zum Aprés Golf erschienen alle Ladies in sommerlich, luftiger Garderobe,
natürlich in der Farbe weiß.

Im wunderschön mit weißen Blumen geschmückten Halfway-House wurden wir
von den „Butlern“ Rainer und Klaus empfangen, die uns die diversen Köstlichkeiten,
alle gesponsert von der Sonne-Eintracht aus Achern, offerierten.

Einige Damen hatten sich zum vorgabewirksamen Spielen gemeldet und konnten
sich auch teilweise unterspielen. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Die Netto Klasse B gewann Margit Ströh-Dold mit 20 Punkten
vor Susanne Wolf mit ebenfalls 20 Nettopunkten.

Die Wertung in der Nettoklasse A sah als Siegerin Shelley Oldach mit 19 Punkten
vor Tatjana Göhler, die ebenfalls 19 Punkte erreichte.

Die jeweils Erstplatzierten der Nettoklassen wurden mit einem großzügigen
Gutschein der Sonne-Eintracht bedacht.

Das beste Bruttoergebnis erzielte Edeltraud Mühlon mit 11 Punkten.

Die Sonderwertungen gingen mit Nearest to the Pin an Tatjana Göhler und den
Longest Drive gewann Margit Ströh-Dold.

Nach der Siegerehrung wurden wir von Gabi noch mit einem Glas Sekt überrascht.
Sie hatte bei einem anderen Event als 1. Netto-Siegerin eine 3 Liter Flasche gewonnen, die sie mit uns teilen wollte. Dafür und auch für die Organisation ein herzliches Danke an unsere Ladies Captain Gabi.

Vielen Dank auch an das Halfway-House Personal Rainer und Klaus für den
gebotenen Service und den einen oder anderen aufmunternden Spruch.

Nicht zuletzt geht natürlich auch ein besonderer Dank an den Event-Sponsor
Hotel-Restaurant Sonne-Eintracht aus Achern.

Zum Abschluss ließen wir wieder weiße Luftballons in den stahlblauen Himmel steigen.

Edeltraud Mühlon