24 Damen starteten morgens um 7:15 Uhr mit dem Busunternehmen Schnurr
und Fahrer Waldemar bei bestem Wetter vom GCU nach Bad Saulgau.
Voller Eifer wurden die Koffer und Bags verstaut, jede Dame fand ihren Platz
machte es sich gemütlich, da kamen Renee und Sabine mit frisch gebackenen
Butterbrezeln und eisgekühltem Sekt den Gang entlang.
So fängt eine Reise mit guter Stimmung an. Pünktlich zum gebuchten Abschlag
kamen wir im GC Saulgau an und los ging es für den 1. Flight ! Zum großen Bedauern war für die restlichen Damen kein Proshop zum stöbern da, dafür aber guten Kaffee, freundlicher Service und allerlei Getränke. Viel Geld gespart !!!!
Der Platz war gepflegt mit langen Fairways , für unsere Longhitter ideal, man konnte so richtig draufhauen. Nach dem Spiel fuhren wir umgehend ins Hotel, machten uns frisch und trafen uns um 18:30 Uhr zum Aperitif im Garten,
danach gab es ein köstliches 3 Gang Menü.
Danach lud uns Edda Liewald ein, mit ihr das alte fachwerklich wunderschöne Elternhaus mitten in der Stadt zu besuchen. Da empfing uns Eddas Bruder und Schwägerin in der alten gemütlichen Gaststube
( die nur noch zu besonderen Zwecken bewirtet wird.)
Es gab Wein, Bier und kleines Gebäck und wir wurden von Eddas Bruder über die traditonelle Familiengeschichte informiert. Damit nicht genug: Eddas Bruder setzte sich ans Klavier und die Schwägerin sang mit exzellenter Stimme uns schöne Chanson vor.
Wir waren total begeistert und gingen beseelt in unsere Betten.
Herzlichen Dank an den Bruder, Schwägerin und an Edda !!!!!!
Nach dem Frühstück ging es zum nächsten Höhepunkt – GC Sigmaringen .
Wer ihn kennt, weiß, was dieser Platz zu bieten hat.
Ein modernes Clubhaus mit großem Shop , herrlicher Terrasse und trickreichen
Fairways , auf denen man sehr bewusst spielen muss. Alle waren total happy.
Ja, und dann ging es schon wieder Richtung Heimat. Das Echo aller Damen war,
dass wir auch nächstes Jahr diese Tradition weiterführen wollen…….
Ein großes Dankeschön an Ulrike Betteridge, die diese Reise organisiert hat und an
Annegret Götz , die herrliche Fotos von aktiven Golferinnen und einer schönen Natur gemacht hat. Sicherlich werden wir von Annegret ein Fotobuch erhalten.!
Es war wie immer schön !!!!!!!

Gabriele Münter
LC GCU

Das letzte Turnier der 3er Serie Peter Hahn fand heute statt, ein Stableford Spiel, allerdings nicht vorgabewirksam, und das war für einige Damen sehr schade, denn immerhin 6 Golferinnen hätten heute ihr Handicap verbessern können.
34 Damen sind angetreten um in 3 Nettoklassen zu spielen (Vorgabe von Peter Hahn) und in jeder Klasse wurden die ersten 2 Netto-Siegerinnen ermittelt. Und natürlich die Bruttogewinnerin, und das war heute mit beachtlichen 26 Bruttopunkten unsere Andrea Krause.

Abgesehen von einem schönen Golftag haben wir uns natürlich über die schönen Give-aways gefreut, die wir von Peter Hahn gesponsert bekamen. Ausschließlich Kosmetikprodukte – (als ob wir das nötig hätten :-):-):-))

Die Ergebnisse des heutigen Tages:
1. Brutto – Andrea Krause – 26 Brutto und 38 Netto
Klasse A Netto – Ingrid Volkenand, 35 Netto, Gabi Sewing 33 Netto
Klasse B Netto – Tatjana Göhler 39 Netto, Maren Karch 37 Netto
Klasse C Netto – Margit Ströh-Dold 41 Netto, Waldi Kohler 37 Netto
office
Longest Drive – Helga Springmann mit 160 m und
Nearest to the Pin – Sabine Hessemann mit 3,07 m

Bericht: Gabi Sewing

Was wäre das Leben, wenn es keine Rosen gäbe.
Auch gibt es Augenblicke, da ist eine Rose wichtiger als ein Stück Brot.

Welch ein Tag!

Ein Meer dieser Blume aller Blumen. Sonne, super Laune. Herz, was begehrst du mehr.

Wie in jedem Jahr luden Jasmina Monika und Renate zu ihrem Event ein.
44 Damen legten pünktlich ab 13.00 Uhr los.
Es wurde 2er Scramble gespielt.
Volle Konzentration voraus. Es wurde ein flüssiges Spiel, und die Temperaturen waren im Gegensatz zu den vorangegangenen Tagen geradezu ideal.

Und so könnte es nicht verwundern, dass wir den Sektempfang am Ende der Runde mit allen Sinnen genossen. Der Cremant dˋAlsace war überdies mit Monikas selbst gemachten Rosenlikör verfeinert, was diesem eine spezielle Note verlieh.

Aber keine Rosen ohne Dornen, und so weilten unsere Gedanken bei unserer leider früh verstorbenen Mitspielerin Waltraud Greif-Sergent, die uns seit vielen Jahren und auch Posthum mit schönen „give aways“ verwöhnte. Liebe Waltraud wir haben dich nicht vergessen.

Der 2. Höhepunkt, der gesellige Teil, ließ nicht auf sich warten. Auch hier wieder Rosen allüberall.
Selbst die Kleidung, speziell die Oberteile, mußten sich dem Diktat beugen.
Großer Spaß, zumal auch andere Teilnehmerinnen dieses Produkt in einem Laden entdeckt hatten.

Gewonnen haben an diesem herrlichen Tag alle.
Aber, alle Spielerinnen sind gleich aber manche sind gleicher:

Sonderwertungen:
Nearest to the Rose, Else Huber 1,95m
Nearest to the Pin, Barbara Meier 0,97m
Longest Drive, Andrea Krause 158m

Netto:
1. Springmann Helga / Göhler Tajana (52)
2. Löffler Monika / Rosi Klein (49)
3. Gabi Gims / Mechthilde Schwelling (49)

Brutto:
1. Renée Hauser/ Sabine Hessemann (36)

Den Initiatorinnen gebührt großer Dank für Ihre Mühe ihren Einfallsreichtum und ihre Liebe, die dieses Turnier zu einem unvergesslichen Moment machten.

Renée und Sabine

Sponsor: Leitermann Schlafkultur

Wie jedes Jahr freuen wir uns auf ein schönes wechselseitiges Turnier und
vor allem auf das Wiedersehen mit netten Damen vom GC Gröbernhof, von
denen 21 trotz der Backofenhitze dieses Tages bei uns erschienen sind. Mit
gleicher Anzahl aus Urloffen haben wir zusammen ein Turnier im Chapman-
Vierer Modus gespielt.
Los ging es nach einer kurzen Begrüßung durch unsere Ladies- Captain
Gabi Münter, die die Tapferkeit der vielen Teilnehmerinnen hervorhob, bei solch extremen Temperaturen das Spiel zu wagen und auf das gut bestückte Halfway-
Haus mit eisgekühlten, feuchten Tüchern und sonstigen Stärkungshilfen hinwies.
Dann ein gemeinsames Foto und los ging’s zum Kanonenstart auf dem Platz.

Leicht war die Runde bei dieser Hitze nicht, aber mit Schirm, Hut, kalten Tüchern,
viel Wasser zur Unterstützung das Schwitzens und aufmunternden Worten
unseres Sheriffs Hermann haben alle 42 Damen den Parcours bewältigt.
Chapeau! Chapeau! Geholfen haben dazu ganz sicher auch die so liebevoll im
Pavillon zusammen gestellten leckeren und erfrischenden Sachen von Margit.
Großes Danke!
Dann folgte unser GC – Urloffen – Damenflair, auf das wir stolz sind und weswegen,
wie uns gesagt wurde, die Gäste gerne kommen.
Ein Gläschen Sekt und Pizzabrot aus Toni’s Küche eröffnete den Abend auf der
Terrasse. Das erlaubte auch den Blick auf die schön gedeckten Tische mit den
Giveaways der Sponsorin und die Gastgeschenke unsere Gäste.
Vor dem Essen bedankte sich Frau Leitermann bei allen, die mitgeholfen haben,
solch ein schönes Turnier zu gestalten.
Ja, es war ein heißer Tag und ein schöner Abend mit ” Urlaubs- Feeling”.

Bericht: Adam Monika

Die Ergebnisse:

Brutto Gewinner: Adam Monika &
Schätzle Mariele (20 Bruttopunkte)

1. Netto : Volkenand Ingrid &
Kiefer Ruth 39 Netto Punkte

2. Netto: Gutenkunst Lieselotte &
Kienzler Silke 38 Netto Punkte

3. Netto: Sokol Uta &
Sutterer Eva- Maria 37 Punkte

Nearest to the Pin: Hackel Elke 8,30 m

Longest Drive: Hauser Ute 142 m

 

 

Letzte Woche war unser Turnier “Pink Ribbon” gewidmet und alle Damen trugen pinkfarbene Polos. Diese Woche war lila angesagt. Warum? die neuen Polos aus der “Peter Hahn Tour”, gesponstert von Sportalm, sind lilafarben und die wurden natürlich von allen Damen am heutigen Tag getragen.
Es wurde ein nicht vorgabewirksames Stableford gespielt, also konnten wir das Spiel, bei ordentlichen 29°, stressfrei angehen. Und bei einer Einteilung von 1. Brutto- und 3 Nettoklassen gab es dann natürlich auch 4 Gewinner die auch alle “gepuffert” haben.

1. Brutto – Gabi Sewing 20 Brutto
1. Netto Klasse A – Gabriele Gims 35 Netto
1. Netto Klasse B – Gabriele Münter 33 Netto
1. Netto Klasse C – Margit Ströh-Dold 33 Netto

Den Nearest holte sich auch Gabi Münter mit 2,26 Meter zur Flagge und den Longest schaffte Jasmina Almansa mit 144 Meter.

Bericht: Gabi Sewing

 

Das diesjährige Ladies Captain Turnier war der gemeinnützigen Kampagne “Pink Ribbon Deutschland” gewidmet, ein (Damen-) Tag im Engagement für Brustkrebs-Früherkennung lautete das Motto des Tages. Auch die Damen des Golfclubs Urloffen e.V. haben an dieser deutschlandweiten Aktion teilgenommen und konnten so am Ende des Tages eine Spende von 645,- Euro an Pink Ribbon überweisen. Eine beträchtliche Summe und daher, – tausend Dank an alle mitspielenden Damen!

Aufgrund dieser Aktion haben sich 43 Damen auch optisch zu dieser Veranstaltung bekannt, pink war die Farbe des Tages. Polos, Hosen, Westen, Jacken, alle trugen pink und, mit den derzeit pink blühenden Weigelas auf dem Platz, gab das wunderschöne Bildmotive.

Beim Ladies Captain Team Turnier wollten sich Gabi Münter und ihr Team bei den Damen für die rege Teilnahme an den Turnieren bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, dass Dienstags oft mehr als 35 oder 40 Damen mitspielen. Wir können in unserem Club schon etwas stolz auf so eine aktive Truppe sein!
Die Spielform war ein 2er Scamble und wie immer bei einem Scamble, kommen da beachtliche Ergebnisse zusammen. Ordentlich “abgeräumt” hat an diesem Tag Andrea Krause. Sie hat den longest Drive gespielt, war am nächsten am Nearest to the Girl und holte sich dann, zusammen mit Elke Hackel auch noch den 1. Bruttopreis mit 33 Punkten. Um das mal zu verdeutlichen: die beiden haben 14 Löcher in Par gespielt, 1 Birdie, 2 Bogeys und 1 Doublebogey. Das macht eine 3 über Par-Runde. Supi ihr beiden!
 
Aber auch die Nettosieger Susanne Wolf und Barbara Meier haben mit beachtlichen 51 Netto ein super Spiel abgeliefert. Mit diesen tollen Ergebnissen endete wieder einmal ein wunderschöner Golftag bei dem es Petrus mit uns sehr gut gemeint hat.

1. Brutto: Andrea Krause 7 Elke Hackel 33 Brutto
1. Netto: Susanne Wolf / Barbara Meier  51 Netto
Nearest to the Pin – Christel Helms 6,63 m
Nearest to the Girl – Andrea Krause 2,10 m
Longest Drive – Andrea Krause 157 m

Gabi Sewing


Wir waren zwar nur eine kleine Trupe von 11 Personen, aber wir haben es uns gut gehen lassen…
Wir spielten ohne Wertung, was bei den 32° auch ganz gut war, und gingen die Runde ganz locker an. Mangels Halfwayhouse haben Ingrid und Gabi dann ihr eigenes “mobiles Halfwayhouse” dabei gehabt :-)

Traditionell, wie jedes Jahr starteten wir unser gemeinsames Turnier mit dem ASK.

Heuer hat uns Günther Gallwitz ( Seniors Captain ) zu einem Vierer- Aggregat

eingeladen. 13 gemischte Flights gingen um 13:30 Uhr an den Start und

alle Sportler/innen bemühten sich um ihr Golferisches Können, wobei

beachtliche Ergebnisse erspielt wurden.

Mit einem guten Essen und anschließender Siegerehrung ging es gesellig mit netten

Gesprächen weiter. Es lebe die Freundschaft…..

Gabriele Münter

 

Ladys Day-Weingut Bimmerle Hotel Sonnenhof

Am 14.Mai trafen sich 34 Ladys bei stürmischem aber sonnigen Wetter zum vorgabewirksamen
Turnier, das gesponsert wurde vom Weingut Bimmerle und Hotel Sonnenhof Lautenbach.

Longest Drive Andrea Krause
Nearest to the Pin Maren Karch
Netto
1. Löffler Monika 34
2. Gutekunst Lieselotte 32
3. Kühr, Austria 32
Brutto
Krause Andrea 21

Die Sieger durften sich über Weinpräsente und DaySpa Gutscheine freuen.
Vielen Dank dem großzügigen Sponsor!

 

 

 

Freundschaftsturnier mit GCC Baden Hills

Sponsor: Willi Wurth, Obst- und Spargelhof

 

Jedes Jahr im Mai freuen wir uns auf ein ganz besonderes Turnier, unser „Spargelturnier“. Die Körbe mit frisch gestochenem Spargel und appetitlich roten Erdbeeren sehen einfach immer so lecker aus, dass jede Dame hier gewinnen will.

Unsere Gäste waren 20 Damen des GCC Baden Hills mit denen wir ein „Aggregat Stableford“ im Mix gespielt haben. Bei idealen Wetterbedingungen spielten zwanzig 2er Teams um viele Punkte und natürlich um die heiß begehrten Preise.

Einen Spargelkorb mit nach Hause nehmen durften:

Die Bruttogewinner Gabi Sewing und Inge Ludwig (40 Bruttopunkte)

  1. Netto: Ulrike Betteridge und Sabine Aschmoneit mit 74 Netto
  2. Nette; Jasmina Almansa und Elke Schmidt-Karaschinski mit 65 Netto
  3. Netto: Monika Adam und Gudrun Merkel mit 64 Netto

Den „Nearest to the Pin“ hatte Veneranda Jost mit 5,83 m und

den „Longest Drive“ mit 163 m Gabriele Rauch vom GCC Baden Hills.

Liebe Gabriele Rauch, Dir ein herzliches Dankeschön für Euer Kommen, den wunderschönen Blumenstrauß für unsere Ladies Captain Gabi Münter und die herrlichen Rosen die Du uns Damen vom GC Urloffen mitgebracht hast.

Danke an Willi Wurth für das Sponsoring der Körbe und die Einkaufsgutscheine.

Bruttobericht: Gabi Sewing

P.S. bei mir gibt es heute ein leckeres Spargelrisotto!