ASK Senioren-Golf-Trophy 21.09.2017

Geradezu eine ‘Preisorgie’ hatte August Vogel, der Sponsor des heutigen Turniers, der wieder einmal ein spezielles ‘Altersturnier’ ausrichtete, veranstaltet: 21 (in Worten: einundzwanzig !) Preise hatte August ausgelobt und sogar noch einen zweiundzwanzigsten als Trostpreis dazugegeben. In der ohnehin schon sehr erfolgreichen ASK-Geschichte ein weiteres bemerkenswertes Event.

Bevor die verdienten Sieger ihre Gewinne von August in Empfang nehmen konnten, mussten natürlich die Golfbestecke geschwungen werden, was bei dem herrschenden wunderbaren Golfwetter auch den schlussendlich nicht Platzierten eine schöne Golfrunde bescherte.

Nach ‘getaner Arbeit’ und dem obligatorischen Umtrunk in der noch wärmenden Herbstsonne, versammelte unser Seniors Captain Günther Gallwitz die Damen und Herren vom ASK um sich zur Siegerehrung. Hierbei durfte er die von August gestellten Preise an die erfolgreichen Gewinner wie folgt übergeben:

Bruttosieger:

  • Damen: Edeltraud Mühlon (18 Brutto),
  • Herren: Günter Mühlon (30 Brutto)

Nettosieger:

  • Altersgruppe bis 65:
    • Verena Heidenreich (33 Netto),
    • Werner Kaufmann (32),
    • André Roy (31)
  • Altersgruppe 66 bis 75:
    • Else Huber (39),
    • Franz Schweiger (34),
    • Ingeborg Obert (32),
    • Gabriele Fröhlich (31)
  • Altersgruppe ab 76:
    • Josef Leibold (34),
    • Christa Vogel (33),
    • Brigitte Boschert (31)
  • Nearest to the Pin Tee 8:
    • Damen: Elke Hackel (5,88m),
    • Herren: Roger Jost (6,90 m)
  • Nearest to the Pin Tee 17:
    • Damen: Elke Hackel (15,98 m),
    • Herren: Roger Jost (11,50 m)
  • Nearest to the Pin in two:
    • Damen: Teilnahme verweigert,
    • Herren: Karl-Heinz Schneider (3,77 m)
  • Nearest to the Kochmütze:
    • Damen: Monika Adam (3,60 m),
    • Herren: Werner Kaufmann (2,20 m)
  • Longest Drive:
    • Damen: Renée Hauser (136 m),
    • Herren: Werner Kaufmann (180 m)

Die meisten ‘6er’ auf der Runde haben gespielt:

  • Günther Gallwitz
  • Roland Hammel

Sieger beim Abschluss mit den meisten ‘7er’ waren:

  • Gerhard Kleinheitz
  • Hans Jurk

[Einen Trostpreis wegen der Computerentscheidung im Stechen um den Bruttosieg erhielt André Roy (ebenfalls 30 Brutto) von August noch zusätzlich zur Ausschreibung]

Zusammenfassend kann der Chronist bestätigen, dass alle einen fröhlichen Golftag bei besten Bedingungen erleben durften.

Der besondere Dank gilt natürlich unserem August, der die oben aufgeführte Palette der Preis gesponsert hat. Ein herzliches ‘Dankeschön’ dafür im Namen aller ASKler !

Georg de Frênes