Bei sommerlichem Wetter startete eine kleine, vertraute Gruppe von 16 Mitgliedern am Mittwoch, 25. Mai zu einem Ausflug nach Reutlingen. Am ersten Tag wurde der Platz des GC Kressbach gespielt. Dieser Golfplatz mit seiner Höhenlage von über 500 m ist derzeit der längste in Baden-Württemberg mit großartigen Ausblicken auf Tübingen und Reutlingen.

 

Abends trafen sich die Teilnehmer im Hotel Achalm in Reutlingen. Der Name Alm trifft zu, wenn man bedenkt, dass das Hotel auf einem Berg liegt. Unser Hotel war sui generis. hoch gelegen, ein ehemaliger Gutshof. Traumhafter Blick auf das zu Füßen liegende Reutlingen. Jenseits der Höhenzüge der schwäbischen Alp. Das Hotel wurde renoviert und macht einen guten Eindruck. Bedingt durch die Pandemie findet man dort aber z.Zt. jedoch nicht immer das notwendige Personal und somit war der Service ein wenig eingeschränkt.

 

Der nächste Tag stand unter dem Eindruck des 81sten Geburtstag unseres lieben Golf Freundes Friedhelm Königs Schon beim Frühstück in der Morgensonne hoch über Reutlingen erreichten den Jubilar herzliche Glückwünsche.

 

Dann ging es wiederum bei prächtigem Maiwetter zum GC Sonnenbühl e.V. Hier ergab sich ein konträres Bild. Stark onduliert die ganze Anlage. Umfangreicher Baumbestand. Eigenwillig geformte Hügel, die kleinen Vesuvs ähneln. Ein ständiges auf und ab. Das Auge schwelgte im üppigen Grün. Dann wieder große Sommerwiesen. Kurz, ein Golferlebnis der besonderen Art

 

Friedhelm war unser Special Guest auf der gesamten Runde. Zum Abschluss wurde ihm dann noch ein Ständchen bereitet, welches durch die Quetschkommode von Klaus-Peter Jäckel stimmungsvoll begleitet wurde. Klaus-Peter an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für diese Überraschung. Der Jubilar strahlte und kleine Aufmerksamkeiten haben Friedhelm sichtlich erfreut. Er dankte den Teilnehmern sehr herzlich mit einem Glas Prosecco.

 

Zum Abschluss wurde dem Unterzeichner mit einer Spende für eine Trainingsstunde gedankt, die er wohl dringend nötig hat.

 

Robert Pellengahr