28.09.2021

Ladies Captain Turnier –

mit Pink Ribbon etwas Gutes tun

Unsere Ladies Captain Ingrid Volkenand hatte die Damen zu „ihrem“ Turnier geladen, und 28 Ladies folgten der Einladung. Nachdem wir das Gastgeschenk von Pink Ribbon, ein dekoratives Perlenarmband, erhalten hatten, gingen wir bei bestem Kaiserwetter – oder doch eher Kaiserinnenwetter – an den Start.

Gespielt wurde ein klassischer Vierer mit wechselndem Abschlag und nur einem Ball. Ich hatte diese Spielform zuvor noch nie gespielt. Es war wieder einmal von Vorteil eine Partnerin zu haben, die die jeweiligen Schwächen ausgleicht. An den strahlenden Gesichtern der zurückkehrenden Teilnehmerinnen war zu erkennen, dass auch diese Spielform Spaß machen kann.

Nachdem sich alle Spielerinnen frisch gemacht hatten, trafen wir uns auf der Terrasse wieder. Hier wartete bereits eine Überraschung auf uns. Heidi Filzek, die am 28. September zur Welt gekommen ist, lud uns zu einem Glas Prosecco ein. Und das Schöne daran: sie war vor Ort. Heidi feierte mit ihrem Mann, aber doch in unserer Nähe. Nochmals vielen lieben Dank dafür. Im Anschluss verwöhnten uns Zio Toni und sein Team mit kulinarischen Leckereien. Danach ging es zur Siegerehrung, die Ingrid wie immer charmant und in der für sie so humorvollen Art und Weise zelebrierte. Ingrid hatte sehr geschmackvolle Garteneimer, auf denen Sprüche wie: „Das ist nicht vertrocknet, das wächst nur knusprig“ mit allerlei nützlichen und leckeren Dingen befüllt und gesponsert. Ulrike dankte Ingrid im Namen von uns Damen für deren Engagement und die Ausrichtung des Turniers, und unterstrich dies mit einem guten Tropfen und einem Gutschein.

Wie beim Turnier am 14. September hatte uns Herr Günther Klink von der Firma „Crazy Freestyle“ ein liebevoll dekoriertes Kunstwerk gesponsert. In einem pinkfarbenen, herzförmigen Karton warteten auf die glückliche, durch das Los gezogene Gewinnerin, unter anderem „heiße High Heels in der Farbe Pink“. Glückskind Elke Hackel konnte uns diese leider nicht vorführen, da ihr die Schuhe nicht passten. Dafür legte Liselotte Gutenkunst darin probeweise eine heiße Sohle aufs Parkett.

Bei guten Gesprächen ging wieder ein schöner Tag zu Ende.

Hier nun die Ergebnisse:

Brutto:
1. Franka Schilli-Thiess und Silvia Vetter mit 21 Punkten

Netto:
1. Liselotte Gutenkunst und Monika Löffler mit 35 Punkten
2. Karin Stockinger und Edeltraud Mühlon mit 33 Punkten
3. Beatrice Weber und Elisabeth Ryschka mit 33 Punkten

Sonderwertungen:
Longest Drive: Edeltraud Mühlon – 154 m
Nearest to the Pin: Renée Hauser – 1,28 m

Bericht: Silvia Vetter