Eclectic 2. Runde am 7. Juli 2020

 

Vielleicht hat sich außer mir auch noch die eine oder andere Dame mal gefragt, was Eclectic eigentlich heißt, dass die meisten von uns ziemlich gerne spielen. Ich habe deshalb nachgeschaut: Dem Wortsinn nach bedeutet Eclectic soviel wie „das Beste von“ oder „das Beste aus verschiedenen Quellen“. Passt wie die Faust aufs Auge: Aus drei verschiedenen Spieltagen werden die besten Ergebnisse gewertet.

Aber wir hatten ja erst unsere zweite Runde. Und auf die haben sich immerhin 36 Damen begeben, einige davon am Ende mit deutlich weniger Schlägen als beim ersten Versuch.

Wie schon beim Opening saßen anschließend (fast) alle Damen wieder bestens gelaunt auf der Terrasse des Clubhauses und erzählten von den Höhepunkten oder Tiefschlägen ihrer Runde. Eine kleine Siegerehrung fehlte ebenfalls nicht. Eine Flasche Sekt mehr im Kühlschrank haben für den

 

Nearest to the pin – Priska Biehler mit 3,60 m;
Longest drive – Andrea Krause mit 140 m;
Nearest to the pin in 2 – Elke Hackel mit 11,77 m

Die meisten Schläge gutgemacht, nämlich 20, hat Edda Liewald.

Zur Belohnung gab es Apfel-Balsam-Essig und Olivenöl von „vomFass“ in Offenburg.