Senioren Eclectic 2017:

so ungewöhnlich der Titel,

so einzigartig das Turnier

Ein klangvoller Name, was verbirgt sich dahinter? „Eclectic“, aus dem Englischen übersetzt, bedeutet „auswählend“. Und das geht so: Es werden an verschiedenen Tagen drei Turniere à 18 Loch gespielt und der SpielerIn kann für die Endabrechnung das beste Ergebnis an jedem Loch in seine Scorekarte eintragen. Somit hat man die Möglichkeit, schlechte Ergebnisse durch bessere zu ersetzen. Natürlich ist das Turnier nicht vorgabewirksam und als Einstieg in die neue Saison ein wahrer Mutmacher.

Das Turnier stand unter dem Motto: Südafrika-ein bezauberndes Weinland, und war von Horst Oldach seiner südafrikanischen Frau Chelly gewidmet. Die Weinpräsente wie auch der Tischwein stammten allesamt aus Südafrika und mundeten hervorragend. Ein großes Dankeschön an die Sponsoren!

53 Spielerinnen und Spieler haben die ersten Plätze in den drei Netto Kategorien A, B und C sowie in den Bruttoklassen für Damen und Herren in einem fairen Kampf ermittelt. Darüber hinaus gab es Sonderpreise für Nearest to the Pin und den Longest Drive sowohl für Damen als auch für Herren zu gewinnen.

Und hier die Erstplatzierten in den einzelnen Kategorien:

Brutto Damen: Elke Hackel

Brutto Herren: Günter Mühlon

Klasse A Netto Hcp bis 16,1: Friedhelm Königs und Elke Hackel

Klasse B Netto Hcp 16,2 bis 20,5: Dr. Reinhold Horsch

Klasse C Netto Hcp 20,6 bis —: Ulla Fuchs und Ingeborg Obert

Nearest to the Pin Damen: Edeltraut Mühlon (5,10 m)

Nearest to the Pin Herren: Friedhelm Königs (1,90 m)

Longest Drive Damen: Ingrid Volkenand (153 m)

Longest Drive Herren: André Roy (213 m)

Ich gratuliere allen Siegern ganz herzlich und bedanke mich im Namen aller für das finanzielle Engagement und die liebevoll gestaltete Siegerehrung durch Chelly und Horst Oldach zusammen mit Seniorcaptain Günther Gallwitz. Schön war‘s!

Klaus-Peter Jäckel

 

Eclectic-Turnier am 06.04.2017

Bei ordentlichen Bedingungen konnte die erste Runde des diesjährigen Eclectic-Turniers durchgeführt werden.

Mehr als 40 Teilnehmer gingen an den Start und konnten zum Teil außergewöhnlich gute Ergebnisse erzielen.

Dabei wussten nicht nur die einstelligen „Handicaper” zu überzeugen, sondern auch viele andere Mitspieler

erspielten sich ein beachtenswertes Bruttoergebnis. So bleibt abzuwarten, wie in Runde 2 und 3 diese

Resultate weiter verbessert werden können.

 

Eclectic-Turnier am 13.04.2017

Der Wettergott meinte es wirklich gut und so konnte bei erstaunlich guten Rahmenbedingungen die zweite

Runde des Eclectic-Turniers gespielt werden.

50 Teilnehmer hatten sich diesmal angemeldet und wiederum wurden viele gute Bruttoergebnisse erreicht.

Besonders auffallend war, dass mehrere Mitspieler sich nochmals deutlich verbessern konnten. Z.T. wurden

Verbesserungen um bis zu 20 Schläge notiert. Dadurch wurde die bisherige Rangfolge erheblich durcheinander gewirbelt

und die 3. Runde am 08.06. dürfte an Spannung kaum zu überbieten sein. Auf die Sieger warten dann besonders

gute Weine aus Südafrika und auch auf den Tischen will Horst Oldach – unser Sponsor – Weine für alle

Anwesenden präsentieren. Es lohnt sich also, am 08.06. dabei zu sein und auf jeden Fall auch an der

Siegerehrung teilzunehmen.

Viele Grüße

Günther