Die im ASK für Turniervorschläge Verantwortlichen, Dieter Grießhaber, Klaus-Peter Jäckel und Friedhelm Königs, hatten sich für das heutige Zählspiel nach Stableford, ausgetragen in vier unterschiedlichen Altersklassen, mehrere Alternativen ausgedacht, um die Hemmschwelle zur Teilnahme am ersten Turnier der Saison zu senken: Die Spieler konnten wählen, ob sie das Turnier ‘vorgabewirksam’ oder ‘nicht vorgabewirksam’ bestreiten. Die Herren hatten darüberhinaus auch noch die Möglichkeit, statt von ‘Gelb’ zu spielen, sich für die roten Abschläge zu entscheiden.

26 risikobereite Teilnehmer meldeten sich daraufhin unter ‘vorgabewirksam’ an und 20 Spieler, die es erst einmal gemütlich angehen lassen wollten, bei ‘nicht vorgabewirksam’. Lediglich einer der Herren nutzte die roten Abschläge.

Trotz des nicht gerade idealen – weil zumindest anfangs äußerst schattigen – Golfwetters, ließen die nach dem langen und vor allem nassen Winter schon erfreulichen Platzbedingungen jeden Teilnehmer sein individuell bestes Golf aufbieten, was jedoch leider nur zu drei Unterspielungen führte.

Gabriele Gims konnte für dieses Turnier das Möbelfachgeschäft Pinter aus Achern als Sponsor gewinnen, so dass Seniors Captain Günther Gallwitz, der die Siegerehrung vornahm, in der Lage war, ausgesuchte Preise (furchterregend große Kerzenständer mit Glaszylinder, niedliche Teelichter und allerliebste Dekoäpfel) an die erfolgreichsten Spieler zu überreichen:

Nearest to the Pin:

  • Gabi Gims (8,66 m);
  • Reinhold Horsch (8,48 m)

Longest Drive:

  • Christina Wäckerle-Kleinheitz (167 m);
  • Dieter Karden (167 m)

TURNIER ‘NICHT VORGABEWIRKSAM’

Netto Alter 50-72:

  1. Robert Pellengahr (33);
  2. Rüdiger Hackel (32)

Netto Alter 73-90:

  1. Else Huber (35);
  2. Brigitte Boschert (32)

TURNIER ‘VORGABEWIRKSAM’

Brutto:

  • Renée Hauser (25);
  • André Roy (26)

Netto Alter 50-68:

  1. Joachim Gerber (39)
  2. Renate Gallwitz (32)

Netto Alter 69-90:

  1. Ingeborg Obert (36);
  2. Dieter Karden (33)

Als erfreulich ist anzumerken, dass trotz der sich bei Reihenstarts ergebenden zeitlichen Beanspruchung für Spieler mit früher Startzeit Seniors Captain Günther Gallwitz nahezu alle Turnierteilnehmer zur Siegerehrung begrüßen konnte. Hierbei halfen natürlich auch die nette Gesellschaft der ASK-Kollegen sowie die exquisite Küche unseres Clubwirts die Wartezeit fröhlich und kulinarisch anspruchsvoll zu überbrücken.

Alle Turnierteilnehmer bedanken sich sehr herzlich bei der Firma Pinter für deren Unterstützung durch die gestifteten schönen Preise, sowie bei den oben namentlich genannten ASK-Teammitgliedern, die durch ihren persönlichen Einsatz das gute Gelingen dieses Turniers ermöglicht haben.

Der ‘harte Kern’ mit ausreichend Sitzfleisch kam gegen Ende der Veranstaltung noch überraschend in den Genuss eines Angebots von Horst Ohldach, der aus Anlass seines 75. Geburtstages zu einem Umtrunk mit ausgesuchten italienischen Weinen und einer üppigen Käseplatte die verbliebenen ASKler einlud.

Ein schöner Golftag fand seinen gebührenden Abschluss. Herzlichen Dank !