Mal etwas Neues ausprobieren und Vorurteile abbauen wollte die Sportklasse des Gymnasiums Oberkirch beim Golfclub Urloffen.

Mit ihrem Lehrer Nico Neff kamen 11 Schüler 3-mal jeweils donnerstags Nachmittag mit dem Fahrrad, um sich dann für 1,5 Stunden im Golfsport zu versuchen.

Die Trainerin des Golfclubs, Susan Moorcraft, führte sie mit viel pädagogischem Feingefühl in das Spiel mit dem kleinen Ball ein. Angefangen mit dem richtigen Griff, Stand sowie der richtigen Schlagausführung. Nach den ersten Fehlschlägen flogen dann aber auch schon ein paar Bälle gerade aus auf die Driving Range. Geübt wurde natürlich auch das kurze Spiel rund um das Grün und das Putten, um dann den Ball im Loch zu versenken. Hierbei zeigte sich gleich, dass die sportlichen Jugendlichen viel Talent mitbrachten, um das Spiel zu erlernen. Am dritten Tag ging es dann auf den öffentlichen Kurzplatz des Golfclubs, wo die Schüler ihr Erlerntes ausprobieren konnten. Eingeteilt in drei Gruppen (Flights) mit der Unterstützung durch einen Erwachsenen und einen 11-jährigen Spieler des Clubs, wurde dabei schnell bemerkt, dass Golfen ein nicht zu unterschätzender Sport ist. Zügig über den Platz zu gehen, taktisch denken, bei jedem Schlag immer wieder fokussiert zu sein und den richtigen Bewegungsablauf zu wiederholen – das alles zu koordinieren erfordert dem Spieler doch einiges ab. Sobald es nämlich mal auf den 18- Loch Platz geht, dauert es schon mal rund 4,5 Stunden und man hat ungefähr 10 km hinter sich gebracht. Bei einem abschließenden gemeinsamen Gespräch auf der Terrasse des Clubhauses und einem kühlen Getränk wurde klar, dass der eine oder andere Schüler sich vielleicht weiter im Golfsport versuchen wird.

 

Bericht: 

Matthias Mickenautsch