Die Pfalz kann auch anspruchsvolle Golfspieler voll überzeugen

Das Angebot für die Golfreise in die Pfalz wurde sehr gut angenommen und eine Gruppe von 23 Seniorinnen und Senioren des GC Urloffen machte sich auf den Weg, um neue Plätze zu erkunden.

Bei der Ankunft auf dem Golfplatz „Landgut Dreihof“ war man erfreut über die großzügige und ansprechende Anlage mit einem sehr gepflegten Clubhaus. Bei einem freien Drink – gesponsert von Robert Pellengahr – wurde die Startliste besprochen und dann ging es hinaus ins Vergnügen. Der zunächst bedeckte Himmel hatte ein Einsehen und nach und nach setzte sich der Sonnenschein durch. So konnte nach einer interessanten Runde auf „Loch 19“ ein harmonischer und geselliger Abschluss gefunden werden.

Gespannt waren viele auf die Unterkünfte in Schloss Edesheim und es wurde niemand enttäuscht. Alle waren überaus zufrieden und so konnte man sich auf das gemeinsame Abendessen einstellen. Speziell für die Reisegruppe war im „Churpfalz-Saal“ fürstlich eingedeckt worden und das Dreigang-Menü fand große Zustimmung. Der einzige kleine Wehrmutstropfen war für einige (wenige) Teilnehmer die Tatsache, dass nach 22.00 Uhr im ganzen Schloss der Restaurationsbetrieb eingestellt war. Aber es gab ja auch noch eine Mini-Bar!

Nach einem ausgezeichneten Frühstück erfolgte am nächsten Tag die Fahrt zum Golfplatz „Golfgarten Deutsche Weinstraße“. Das Clubhaus ist dort noch großzügiger als beim „Landgut Dreihof“ und bereits früh am Morgen war der Parkplatz voll mit Autos. Diese Anlage ist offenkundig sehr beliebt und unsere Reisegruppe konnte auch feststellen, warum dies so ist: Abwechslungsreich sind die Bahnen in die hügelige Landschaft eingepasst und es ist alles sehr gepflegt und gut zu spielen. Wer zwischendurch eine Stärkung brauchte, konnte sich an dem reichhaltigen Angebot an Äpfeln unterwegs stärken. Für manche Teilnehmer war die Anordnung der Bahnen auf dem 27-Loch-Gelände etwas verwirrend, aber alle fanden wieder ohne Probleme den Heimweg zurück zum Clubhaus. Da die Anlage insgesamt sehr weitläufig ist, war nach Abschluss der Runde eine Stärkung im Clubhaus angesagt. Über Kaffee und Kuchen, sowie diverse kleinere und größere Gerichte bis hin zum „Pfälzer Saumagen“ wurden die wirklich bezahlbaren Köstlichkeiten ausprobiert und es gab rundum großes Lob für dieses gastronomische Angebot.

Nach zwei wirklich schönen Golftagen – begünstigt durch das Wetter und das harmonische und freundschaftliche Miteinander – fuhr eine zufriedene Gruppe wieder nach Hause.

Ein Ausflug in die Pfalz ist wirklich lohnend!