Saisonstart Damen 16.6.2020

Die Ladies Golf Tour ist eine einzigartige Golfturnierserie mit 125 teilnehmenden Golfclubs in Deutschland, Österreich und Luxemburg. 20 Teilnehmer in Baden Württemberg – und wir sind dabei! Anmeldung und Vororganisation lag noch in den Händen unserer Ladies Captain Gabi Sewing, die uns leider verlassen hat. Wir sind nach wie vor traurig und vermissen sie sehr. Die Turnierserie beginnt mit einem Texas Scramble als Zweier-Team, dann folgen 2 Spieltage mit Einzelzählspiel nach Stableford. Laut Ausschreibung kommen jeweils die 3 besten Nettoergebnisse und auch Bruttoergebnisse in die Gesamtwertung. Zum Jahresabschluss sind die 36 „Best of Best“ aus allen Teilnehmern zu einer exklusiven Abschlussveranstaltung eingeladen. Für die Startgebühr von Euro 45,00 (ein Teil wird einem karitativen Zweck zugeführt) gibt es für alle Teilnehmerinnen ein schickes Polo von Sportalm, Teegeschenke und wertvolle Preise an allen 3 Spieltagen für Brutto- und 3 Nettosiegerinnen.
Unser 1. Spieltag war ein Texas Scramble und alle freuten sich, dass es endlich losgehen konnte. Am Morgen dann die Nachricht, dass die Golfanlage wegen dringender Platzarbeiten komplett geschlossen werden muss, es drohte die Verschiebung. Um 12.00 Uhr schließlich die erlösende Nachricht: Mit einer Verspätung von 60 Minuten kann doch gestartet werden. Es war ein buntes Bild, als 28 Damen (34 Damen haben die Ladies Tour Karte) in ihren schicken, apfelgrünen Polos auf die Runde gingen. Das war ein starkes Teilnehmerfeld! Selbstverständlich durften auch Dienstagsdamen, welche nicht eingezahlt hatten, außer Konkurrenz mitspielen.
Texas Scramble ist eine Spielform, die ab und zu Fehler verzeiht. Die Paarung darf sie nur nicht gemeinsam machen. Darum war man immer froh, dass ein Ball auf der Spielbahn lag, wenn man den eigenen ins hohen Rough gespielt hatte. Umso ärgerlicher die Situation auf dem Grün: Trotz der doppelten Chance wollte der Ball nicht zum Birdie oder Par fallen.. Durch den nach hinten verlegen Start wurden die späteren Flights leider von einem Regenguss erwischt. Trotzdem saßen anschließend fast alle Damen entspannt und zufrieden in Kleingruppen auf der Terrasse und warteten, bis der letzte Flight zurück war. Es fühlte sich schon fast normal an. Eine Siegerehrung gab es zwar noch nicht, aber die Preise werden an die Gewinnerinnen nachgereicht. Danke an Ingrid Volkenand, welche die Organisation übernommen hatte.
Brutto:
Verena Heidenreich/Andrea Krause 27 Punkte
Netto:
1. Margit Ströh-Dold / Christel Helms 48 Punkte
2. Jasmina Almansa / Lieselotte Gutenkunst 44 Punkte
3. Helga Springmann / Tatjana Göhler 43 Punkte

Bericht: Verena Heidenreich