„Wir lassen Euch nicht im Regen stehen“ lautete das Motto des Turniers zum Abschluss der Saison, das von Renée und Sabine gesponsert wurde. 43 Damen kamen zur letzen organisierten Golfrunde, weitere 3 Damen zur Abendveranstaltung. Das war die Rekordbeteiligung des Jahres!
Gespielt wurde ein entspanntes Scramble. Das „Endspiel“ wurde ja wegen der Schlechtwetterprognose um eine Woche verschoben, und das war die richtige Entscheidung. Wenn es auch etwas kühl war, so war es doch trocken, und ab und zu wärmten uns sogar ein paar Sonnenstrahlen. Andrea und ich ergänzten uns perfekt, das heisst,wir haben die wenigen Fehler nicht gemeinsam gemacht und eine hat die andere gerettet. Oft hatten wir auch das Luxusproblem, welchen von den sehr guten Abschlägen wir wählen sollten. Auf der Runde konnten wir auch die leckeren Dörrapfelschnitze und Nüsse knabbern, die es als Wegzehrung von den Sponsorinnen gab. Nach 4 ½ Stunden waren wir durch und freuten uns auf die warme Dusche. Vorher war allerdings geduldiges Anstehen angesagt. Wegen der Corona-Verodnung durften ja immer nur 6 Damen in die Umkleide. Glücklicherweise war aber auch die Räumlichkeiten der Herren für uns reserviert. Frisch gestylt freuten wir uns aufs Abendessen.
Die Tische waren mit Extras der Sponsorinnen liebevoll herbstlich eingedeckt. Und jede Dame fand an ihrem Platz eine selbst hergestellte Zwetschgenmarmelade mit Zimt und Rosmarin.
Weil Renée und Sabine in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern konnten, wurden wir alle zu einem Glas Prosecco eingeladen. Nach einer wärmenden Kürbissuppe ging es dann an die Verteilung der Sonderpreise, von denen es einige mehr gab als sonst:

Nearest to the Bunker an Tee 1 : Austria Kühr
Nearest to the Lady an Tee 5: Ingrid Volkenand
Longest Drive an Tee 10: Barbara Meier
Nearest to the Pin an Tee 14: Austria Kühr
Nearest to the Green an Tee 17: Jasmina Almansa

Als Hauptgang hatte die Küche ein Dreierlei von Pasta und Gnocchi gezaubert, und zum Dessert wurde ein köstliches Panna cotta serviert. Unsere kommissarische Ladies Captain Ingrid Volkenand hatte gut gewählt. Eine große Fleischportion wurde von niemand vermisst.
Dann endlich die Ehrung der Netto- und Bruttogewinnerinnen. Jetzt wurde auch das Motto verständlich. Es gab Regenschirme zu gewinnen, die in Design und Funktion ganz außergewöhnlich waren, dazu noch nützliche Kleinigkeiten wie Putztuch und Cleaner. Danke Sabine und Renée, ihr lasst euch immer etwas Besonderes einfallen.
Sichtlich bewegt ließ Ingrid Volkenand dann die Saison Revue passieren. Durch den Tod unserer gewählten Ladies Captain und Freundin Gabi Sewing im März und die lange Coronapause blieb die Damengruppe zunächst führungslos zurück. Wir waren daher dankbar, dass Ingrid die Leitung und Organisation spontan übernahm. Und so war es auch selbstverständlich, dass Ulrike Betteridge mit einfühlsamen Worten ein Geschenk der Damengruppe überreichte. Statt einer Wahl mit Handzeichen haben wir durch Standing Ovation gezeigt, dass wir uns Ingrid als unsere Ladies Captain für das nächste Jahr – gerne auch für die nächsten Jahre – wünschen! Dann konnte auch Ingrid wieder lächeln – und sie hat auch schon Pläne für die Saison 2021.
Die Siegerinnen:

Brutto
Andrea Krause / Verena Heidenreich 25 Punkte

Netto Klasse A
1. Tatjana Göhler / Silvia Kaufmann 43 Punkte
2. Monika Adam / Gabi Münter 41 Punkte
3. Lieselotte Gutenkunst / Jamina Almansa 40 Punkte
Netto Klasse B
1. Barbara Meier / Elisabeth Huber 48 Punkte
2. Austria Kühr / Ingrid Geiger-Wartinger 43 Punkte
3. Gisela Wagner / Monika Löffler 41 Punkte

Bericht: Verena Heidenreich