Der Titel des vorletzten Wettspiels der Damen in diesem Jahr sorgte teilweise für leichte Verwirrung. Waren „die Harten“ möglicherweise Gartenzwerge? Der Verdacht lag nahe, denn die Ausschreibung des Turniers zeigte ein Bild mit den kleinen, rotmützigen Kerlen.
Etwas erklärungsbedürftig war auch der Austragungsmodus der Runde: Flaggenwettspiel. Eine für viele Spielerinnen neue Variante, die sehr viel (An-)Spannung und Freude bereitete. Jede Teilnehmerin, es waren 24 Damen an der Zahl, erhielt beim Start eine Fahne mit ihrem Namen und der Schlagzahl (Summe aus Vorgabe + Platzstandard), je nach HCP.
Wenn die Schlagzahl erreicht war, musste die Flagge gesteckt werden, egal ob mitten auf dem Fairway, im Bunker, auf die Fahnenstange und und und… Es war sehr spannend. Wann kommt die erste Fahne? Und wer liegt am dichtesten am Flaggenstock der 18. Bahn?
Hier hatten mal der letzte Flight den Spass, alle Namen und Standorte der Mitspielerinnen zu lesen.
Bei der Siegerehrung im Restaurant, wo sich alle Damen geduscht und in bester Laune trafen, hat sich unsere Ladies Captain Ingrid wieder viel einfallen lassen.
Winterharte Garten/Terrassen-Geschenkarrangements mit kleinen Deko-Gartenzwergen! durften folgende Damen, deren Fahne am weitesten vorne stand, in Empfang nehmen:
1. Platz: Gisela Wagner
2. Platz: Verena Heidenreich
3. Platz: Monika Löffler
4. Platz: Barbara Meier
5. Platz: Gabriele Münter

Sonderpreise:
Longest Drive: Susanne Wolf mit 135 Metern
Neaest tot the Pin: Verena Heidenreich mit 3,28 Metern

Bericht: Gisela Wagner