Trotz der in den letzten Wochen üblichen Hitze machten sich 28 Damen auf den Weg, um unserer Ladies Captain Ingrid Volkenand die Ehre zu erweisen. Flaggenwettspiel stand auf dem Programm; so hatte jede Spielerin ein Fähnchen dabei auf dem vermerkt war, wieviel Schläge sie zur Verfügung hatte, nämlich Par 72 plus ihrer Vorgabe. Sobald diese Schläge aufgebraucht waren, wurde das Fähnchen in den Boden gesteckt. Da auf dem mittlerweile sehr trockenen Platz die Schläge oft länger gerieten als üblich, kamen auch entsprechend gute Ergebnisse zustande. Folge: So manche Lady hatte nach 18 Loch noch Schläge zur Verfügung und marschierte geradewegs zur Bahn 1, um dort weiter zu spielen. 5 Damen platzierten ihr Fähnchen auf der Bahn 1 bzw. auf dem Grün, nämlich

Lieselotte Gutenkunst
Edeltraud Mühlon
Andrea Krause
Sabine Hessemann
Uta Sokol
durften sich über von Ingrid liebevoll und reichlich befüllte Einkaufstaschen freuen.

Auch für die Sonderwertungen mit Nearest to the Pin – Verena Heidenreich (9,36 m) und Longest Drive – Heike Buchert (152 m) hatte Ingrid schöne Preise mitgebracht.

Neben dem Spaß beim Spiel ging es aber auch um die gute Sache. Denn dieses Turnier stand im Zeichen der Prink Ribbon Deutschland Damen-Tag Serie 2022. Die rosa Schleife steht bekannterweise weltweit als Symbol im Kampf gegen Brustkrebs. Entsprechend waren die Tee-Off-Präsente in der Farbe Rosa gehalten, und viele der Damen trugen ein Polo, ein Kleid oder ein Sonnenschild als Zeichen ihrer Solidarität mit betroffenen Frauen in diesem Farbton. Zur Unterstützung gemeinnütziger Projekte entrichtete jede Teilnehmerin überdies eine Spende in Höhe von 15 Euro.

Nachdem Renée Hauser der Sponsorin als Dank für diesen herrlichen Golftag im Namen aller Teilnehmerinnen ebenfalls ein Geschenk und Blumen überreicht hatte, fand der laue Sommerabend seinen Ausklang.

Bericht: Uta Sokol