Wenn vom Kraichgau die Rede ist, kann auf das schmückende Adjektiv ‘malerisch’ kaum verzichtet werden. Und in diesen malerischen Flecken führte die im ASK-Team für Tagesausflüge zuständige Christina Wäckerle-Kleinheitz zusammen mit Seniors Captain Günther Gallwitz 25 Mitglieder des Aktiven Senioren Kreises vom Golfclub Urloffen zum fröhlichen Spiel mit den Senioren des Golfclubs Johannesthal.

Seit im Oktober letzten Jahres unser Seniors Captain mit dem dortigen Senior Captain einen ersten Kontakt geknüpft hatte, entwickelte sich eine Partnerschaft der beiden Seniorenabteilungen, die gerne beibehalten werden möge.

Im Mai waren 33 Golfer vom GC Johannesthal zu uns nach Urloffen gereist, um ein 2er-Scramble-Turnier mit aus Mitgliedern der beiden Clubs gemischten Teams auszutragen.
Heute erfolgte unser erster Gegenbesuch bei den Johannesthalern, die ebenfalls ein gemischtes 2er-Scramble-Turnier auf der Anlage ihres ‘Wohlfühlclubs’ für uns ausrichteten.

Eine ideale Spielform, in der sich die Mitglieder der beiden Vereine ohne Stress näher kennen lernen konnten, auch wenn der Platz selbst als ‘herausfordernd’ beschrieben werden darf: Bis auf drei ebene Bahnen geht es immer entweder bergauf oder bergab. Wohl dem, der über ein Cart oder wenigstens einen Elektrotrolley verfügen konnte.

Wie es sich bei einen Antrittsbesuch geziemt, überreichten Renée Hauser und Sabine Hessemann im Namen des ASK jedem mitspielenden Johannesthaler einen edlen Tropfen aus der Heimatgemeinde unseres Captains: Einen 2016er Spätburgunder Rotwein, Qualitätswein trocken, Hex vom Dasenstein in der 0,25-Liter-Flasche. Für Senior Captain Günther Becker hatte unser Günther dazu noch ein etwas größeres Gebinde dabei.

Zwischen Salat und Zitronenschnitzel (also zeitlich gemeint) prämierte mit je einer Flasche Sekt Senior Captain Günther Becker dann im Rahmen der Siegerehrung die erfolgreichsten Paarungen des heutigen Turniers wie folgt:

Bruttosieger:
Erika Wolff, GCJ & Günter Mühlon, GCU mit 36 Bruttopunkten

Nettosieger Klasse A – Hcp bis 40,2 (in der Summe der Partner):
1. Josef Hüll, GCJ & Jacques Zenon, GCU mit 46 Nettopunkten
2. Gerda Schnizler, GCJ & Gerhard Kleinheitz, GCU mit 44 Nettopunkten

Nettosieger Klasse B – Hcp ab 40,3:
1. Gerda Baumann, GCJ & Eberhard Blaich, GCJ mit 47 Nettopunkten
2. Klaus Wilde, GCJ & Manfred Rauscher, GCU mit 47 Nettopunkten

Am Rande sei noch ausgeführt, dass heute jeder für Mücken schwärmende Entomologe seine Freude an den Mückenschwärmen auf der Runde gehabt hätte. Eine Erscheinung, die auch die Ortsansässigen überraschte, da die Viehcher bisweilen unangenehm in das Spielgeschehen eingriffen. Aber immerhin haben sie nicht gestochen. Dies war offensichtlich dem tollen Wetter geschuldet. Wenn es geregnet hätte, wären die nicht ausgeschwärmt. Aber dann doch lieber Sonne und Mücken.

Ein herzliches Dankeschön an die o. g. Organisatoren und Helfer für diesen schönen Ausflug nach Königsbach-Stein. Dieser abwechslungsreiche und interessante Platz kann gerne auch in der kommenden Kampagne als Tagesausflug wieder angeboten werden.
Und wenn es Christina dabei gelingen könnte, einen Kanonenstart zu erreichen, wäre das noch das Sahnehäubchen obendrauf. Zunächst warten jedoch die Senioren vom GC Johannesthal darauf, wieder bei uns spielen zu können, was einige zum Ausdruck brachten.

In diesem Sinne: Vielleicht sieht man sich ja 2020 wieder.

Georg de Frênes